Gypsy Project

#mybigmoment: Stochelo Rosenberg bei mir zu Gast nach unserem gemeinsamen Konzert im Feierwerk

Gypsy Project

Meine große Leidenschaft ist die Musik in der Tradition Django Reinhardts, Gypsy Jazz oder Gypsy Swing genannt, auch Jazz Manouche uvm. Seit 2010 beschäftige ich mich intensiv mit dieser Musik, zunächst als Musiker im Rahmen der Band „String Gitan“ (mit Auftritten im Volkstheater München, Substanz, Import/Export uvm.), seit 2012 mit dem Quartett Max Meinhardt. Im Januar 2015 habe ich Monaco Swing Ensemble gegründet, das bis heute mein Hauptprojekt darstellt. Seit 2017 gibt es neu: den Hot Club de M Belleville.

Seit 2013 veranstalte ich zudem im Restaurant M Belleville in Schwabing die Belleville Sessions, eine Gypsy Jazz Jam Session mit Musikern aus München und Umgebung und immer wieder auch mit Stargästen aus der Szene. Im Frühjahr 2015 habe ich erstmals die Gypsy Jazz Tage organsiert – das erste Gypsy Jazz Festival in München. Für die dortigen Konzerten von Max Meinhardt und Monaco Swing Ensemble konnten wir Diknu Schneeberger als Gaststar gewinnen. Mit ihm gemeinsam habe ich dort ebenfalls Workshops für Gypsy Jazz Gitarre veranstaltet, anschließend ein Album aufgenommen und wir waren als Monaco Swing Ensemble auf großer Deutschland Tour.

In der Abendzeitung gab es einen Artikel über mich und meinen Weg zum und im Gypsy Jazz. Mein Ziel wäre es, Gypsy Jazz in München noch populärer zu machen und einen offenen Austausch zwischen Musikern aus der folkloristischen Musik, „echten Jazzern“ (etwa von der Hochschule für Musik) und eben Gypsy Jazz-Spielern zu etablieren.